Zimmermann Norm- und Verbindungstechnik GmbH

deutsch Willkommen zu unserem

english Onlineshop

GN 9150 Kontrolleinheiten für elektronische Stellungsanzeiger GN 9153

Technische Zeichnung

3D
Technische Zeichnung ausblenden
GN 9150 Kontrolleinheiten für elektronische Stellungsanzeiger GN 9153 Skizze

Artikelauswahl und -konfiguration

Schnittstelle



Elektrische und mechanische Eigenschaften

Spannungsversorgung

24 V DC

Stromaufnahme

50 mA

Frequenzbereich

2,4 GHz ... 2,48 GHz

Antennenanschluss

SMA Buchse
Koaxialkabel RG 174/U

Schutzklasse

II

Verpolungsschutz

Ja

Betriebstemperatur

0 °C ... 50 °C

Luftfeuchtigkeit

max. 80 %
(ohne Kondensation)

EMV

nach EN 61000-6-2; EN 61000-6-3

Befestigung

auf Hutschienen nach IEC 60715

Einbindung Maschinensteuerung

mit Netzwerkkabel RJ45

Funktionsbeschreibung

Zur Inbetriebnahme des kabellosen Systems sind folgende Komponenten notwendig:
- elektronische Stellungsanzeiger GN 9153
- Kontrolleinheiten GN 9150

Jede Kontrolleinheit kann mit bis zu 36 Stellungsanzeigern gekoppelt werden. Der Anschluss an die Maschinensteuerung erfolgt mit einem Netzwerkkabel RJ45. Als Standard werden für die Kontrolleinheit folgende BUS-Systeme angeboten:
- Profinet
- Modbus TCP
- Ethernet / IP

Über die Maschinensteuerung kann die Kontrolleinheit den Stellungsanzeigern den gewünschten Soll-Positionswert vorgeben. Die Stellungsanzeiger melden dann per Funk ihren aktuellen Ist-Positionswert zurück.

Zeichnung GN 9153 Funktion

Stimmen Soll- und Ist-Positionswert nicht überein, fängt das LCD-Display des Stellungsanzeigers an zu blinken. Der Maschineneinrichter muss dann den Stellungsanzeiger auf den richtigen Wert einstellen. Das LCD-Display zeigt an, um welchen Wert der Ist-Positionswert vom Soll-Positionswert abweicht und in welche Richtung gedreht werden muss. Es muss solange gedreht werden, bis auf dem Display der Wert 0 erscheint, d.?h. Nullabweichung zwischen Ist- und Soll-Positionswert.
Beispiel: Der Ist-Positionswert des Stellungsanzeigers befindet sich auf 80 mm, der vorgegebene Soll-Positionswert liegt bei 100 mm, dann erscheint auf dem Display des Stellungsanzeigers die Differenz von 20 mm. Es muss dann solange in die entsprechende Richtung gedreht werden, bis auf dem Display der Wert 0 erscheint.

Die Kommunikation zwischen Stellungsanzeigern und Kontrolleinheit erfolgt durch ein proprietäres ELESA-Protokoll und verwendet den ISM SRD Frequenzbereich von 2,4 GHz ? 2,48 GHz. Über das Funksignal werden die folgenden Daten kommuniziert:
- Soll-Positionswert des Stellungsanzeigers
- Ist-Positionswert des Stellungsanzeigers
- Batteriewechsel notwendig

Die effektive Reichweite der Funkverbindung beträgt bis zu 30 Meter. Die Antenne der Kontrolleinheit muss sich dabei in freier und möglichst hoher Position befinden. Sie kann bei Bedarf auch verlängert werden.
Die Rückmeldezeit über Funk eines Stellungsanzeigers zur Kontrolleinheit beträgt 1 Sekunde. Bei der Verwendung mehrerer Stellungsanzeiger sind diese in Reihe geschalten, d.?h. bei der maximalen Anzahl von 36 Stellungsanzeigern ergibt sich eine Rückmeldezeit von 36 Sekunden. Die Rückmeldezeit kann bei Bedarf verkürzt werden, was jedoch zu einer Reduzierung der Batterielebensdauer führt.

Sicherheitshinweise

Die Kommunikation zwischen Stellungsanzeigern und Kontrolleinheit erfolgt durch ein proprietäres ELESA-Protokoll. Die Kontrolleinheit kann nur den Soll- und Ist-Positionswert der Stellungsanzeiger verarbeiten und an die Maschinensteuerung weitergeben. Über das Funknetz der Kontrolleinheit kann somit nicht direkt auf die Maschinensteuerung zugegriffen werden. Aus diesem Grund ist die Funkverbindung gegen Systemveränderungen oder Fremdeindringen geschützt.
Störungen oder Interferenzen von anderen gängigen Funknetzen wie z.?B. WLAN, Bluetooth usw. beeinträchtigen die korrekte Funktionsweise des Systems nicht, können jedoch die Rückmeldezeit der Stellungsanzeiger an die Kontrolleinheit verlängern.
Die Platzierung der Kontrolleinheit direkt neben leistungsstarken Komponenten wie z.?B. Motoren, Umrichter usw. sollte vermieden werden. Ist dies nicht möglich, sollte ein Sicherheitsabstand von mindestens 200 mm eingehalten werden.
Weitere wichtige Angaben und Hinweise beinhaltet die Betriebsanleitung für Kontrolleinheiten GN 9150. Sie ist jeder
Kontrolleinheit beigefügt und steht als Download auf www.ganternorm.com unter ?Service? zur Verfügung.

Ausgewählter Artikel (Bestellbeispiel)


CAD-Daten fordern Sie bitte auf Wunsch an.
Bitte Lieferzeit anfragen
Gewicht: 0,050 kg
Bookmark and Share
11.08.2020
newsFirmenumzug
09.09.2019
newsNeu im Programm: UL-zertifizierte Kantenschutz-Dichtprofile
26.08.2019
newsGünstiger Vollauszug mit Bajonettbefestigung
06.06.2019
newsNeue und günstige Standard-Vollauszugs-Teleskopschienen
21.05.2019
newsDatenschutz und Newsletter
N E W S L E T T E R
Diese Website verwendet Cookies. Nähere Informationen finden Sie bitte in unserer Datenschutzerklärung.